Lektorat_sprachkunst_Berlin_Konzeption_Broschre.jpg

Dramaturgie

Als Kompositionsprinzip zur Erzeugung des Dramatischen bzw. der Spannung liegt die Dramaturgie einem jeden Erzähltext oder Drama zugrunde. Sie bestimmt die jeweilige Ausgestaltung der

Eigennamen

Der Eigenname gehört zu der grammatikalischen Kategorie des Nomens bzw. Substantivs. Dabei enthält der Begriff selbst bereits seine Definition: Er bezeichnet den Namen, der einem bestimmten

Erzähltempo

Manchmal kommt es einem so vor, als würde die Zeit nicht vergehen wollen, während sie an anderer Stelle nur so vorbeizurasen scheint. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Erzähltempo in der

Gedankenstrich

Manchmal können die einfachsten Dinge die Kompliziertesten sein. Gerade wenn es um Grammatik geht. Viele unserer Kunden sind im Lektorat überrascht, dass der Gedankenstrich ein eigenes

Grammatik

Die Grammatik kann man als den Bauplan der Sprache bezeichnen. Durch sie sind die formale Struktur der Sprache und ihr Gebrauch geregelt. Mündlich wie schriftlich legt die Grammatik fest, wie

Indefinitpronomen

Indefinitpronomen machen uns im Lektorat oft die Arbeit schwer! Indefi... was? Zugegeben, der Begriff ist etwas sperrig und außerhalb der kleinen Gruppe von Germanisten und Lektoren echt

Interpunktion

Die Interpunktion oder auch Zeichensetzung erleichtert das Lesen und Schreiben, indem sie Sätze und Texte gliedert. Sie ist das schriftliche Pendant zu den verschiedenen Betonungen ‒ dem

Motivik

Neben der jeweils ganz individuellen Lebensgeschichte gibt es doch einige Grunderfahrungen – wie Liebe oder Schmerz –, die wir Menschen miteinander teilen. In der Literatur, die ja

Orthografie

Durch die Orthografie ist die richtige Schreibweise aller Wörter geregelt. Sie kann von der Zeichensetzung unterschieden werden oder diese mit einschließen. Für gewöhnlich

Plot

Der Plot stellt die kleinste inhaltliche Einheit eines Romans, Dramas oder einer Erzählung dar. Man könnte ihn mit einer Zeichenskizze vergleichen, die anfangs nur die wichtigsten

Spannungsbogen

Der Spannungsbogen ist ein wichtiger Bestandteil der dramaturgischen Gestaltung. Er bestimmt die Dynamik eines Romans, Dramas oder einer Erzählung. Wie der Name schon sagt, ist der

Sprachstil

Um den Begriff des Sprachstils anschaulich zu erläutern, könnte man auf dessen ursprüngliche Bedeutung zurückgehen. Dabei meint das Wort stilus im Lateinischen zunächst

Textkohärenz

Plausibilität und Kohärenz gehören zu den grundlegendsten Voraussetzungen bei der Gestaltung eines Romans oder einer Erzählung. Einfach gesagt sind sie dafür